Regionale Schule mit Grundschule Vellahn
Mit Schwungtuch Wörter schwingen

Im Deutschunterricht probierten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a mit ihrer Deutschlehrerin etwas ganz Neues aus: Sie vereinten die Bewegung auf dem Schulhof mit dem Silbentrennen von schwierigen Wörtern. Dabei erhielt jeder der Schüler ein Wort (von 5 bis 10 Silben war alles dabei) und musste dann bei Aufruf der jeweiligen Silbenanzahl unter dem Tuch hindurch zu einem neuen Platz.

Zuvor wurde die Motorik der Schülerinnen und Schüler trainiert. Sie mussten kleine Kärtchen mithilfe von Wäscheklammern an den Nachbarn weitergeben. Dabei wurde die Zeit gestoppt, um zu sehen, wie lange es dauert, bis das eigene Wort wieder am Ausgangspunkt angekommen ist. Die Schüler schafften es, ihre erste Zeit von über einer Minute auf unter einer halben Minute zu verringern. Dabei halfen unter anderem Konzentration und Zusammenarbeit.

All diese Dinge erprobt Frau Weißenborn mit ihren Schülern oft im Anschluss an das monatliche Inklusionsseminar, welches sie in Schwerin besucht. 

Text und Fotos: Lisa Weißenborn

Nach oben