Regionale Schule mit Grundschule Vellahn

Um zu sehen, „...was die Welt im Innersten zusammenhält...“, sind die Schüler der Klassen 10a und 10b mit ihren Deutschlehrern ins Theater nach Schwerin gefahren. Dort sahen sie sich die neueste Inszenierung von Goethes „Faust“ an. Und das war wohl ein Erlebnis. Ein Mephisto, der durch eine Frau gespielt wurde, beeindruckte alle. Als Mephisto dann noch zu Marylin Mansons „Sweet Dreams“ auf der Bühne rockte, war klar: Diese Aufführung soll provozieren zum Nachdenken. Aber auch „klassische“ Verse wie der „Osterspaziergang“ waren zu hören. Am späten Abend waren alle nach einem anregenden Theaterbesuch wieder sicher und wohlbehalten zu Hause. (Und dies trotz der ziemlich glatten Straßen in und um Schwerin.)

Text und Fotos: Sabine Booß

 

Nach oben